MENÜ
 
BESUCHERSTATISTIK
Total:708127
Gestern:422
Heute:361
Online:2
ARCHIV
 BESCHREIBUNG:
 Himmel - Bilder von Franz J. Luib - Vernissage: Harry Eisele, Piano Ausstellung 
Fr. 29.08.2008 | 20:00 Uhr
bis Fr. 31.10.2008
Arbeitskreis Alte Kirche 

In der Bildenden Kunst gilt Franz Josef Luib (geb. 1962 in Mengen) als freischaffender Autodidakt in den Bereichen Kunst, Malerei und Grafik. Parallel zu den Auftragsarbeiten wendet sich der Künstler in der freien Kunst seiner persönlichen, philosophischen Intension zu.
Das Profil seiner Arbeiten verbindet Ästhetik und Lebensphilosophie.

Der Himmel, der sich über dem Horizont als scheinbare Halbkugel wölbt, erhält seine
blaue Färbung infolge der Streuung des Sonnenlichts in der Erdatmosphäre.
Der kleinste Teil in den Wolken (Nebel, Wasseransammlungen), ist ein ein winziger
keilförmiger Wassertropfen (Prisma).
Ein Wolkenhimmel kann dadurch so gut wie jede Farbe der Farbskala, die durch ein Prisma und Licht entstehen kann, annehmen.
Für einen Künstler ein gutes Medium, seine Farbigkeit auszuleben, ohne die optische
Realität zu verlassen. Die Bilder wirken realistisch obwohl der Malmodus etwas
gröber ist.
In allen Religionen wohnt Gott bzw. wohnen die Götter an einem Ort, der Himmel genannt wird. Die Vorstellung eines tatsächlichen Raumes und die gleichnishafte Darstellung eines nicht lokalisierbaren Zustands gehen dabei ineinander über.
Die Bilder wirken meditativ auf den Betrachter, laden ein zur Reflexion und regen die Phantasie an.

Ausstellung geöffnet an folgenden Sonntagen:
31. August, 7. 14. und 28. September
von 14- 17 Uhr
und während den Veranstaltungen.

 KOMMENTARE:
Es wurden bisher keine Kommentare geschrieben
 NAVIGATION:
Zurück zur Archivübersicht
 
Schwäbische Zeitung
 
Holiday Mengen
 
Photos unserer Veranstaltungen können Sie im Archiv anschauen!
 
Unterstützen Sie uns !!!