MENÜ
 
BESUCHERSTATISTIK
Total:955231
Gestern:546
Heute:509
Online:1
ARCHIV
 BESCHREIBUNG:
 Pippo Pollina - Solo in concerto Konzert 
So. 10.12.2006 | 19:00 Uhr Arbeitskreis Alte Kirche 

Lieder & Geschichten

Pippo Pollina gilt als einer der besten Songpoeten Italiens. Vom deftigen Rock bis zum zarten Liebeslied, vom poetischen Protestlied bis zum fetzigen Ohrwurm bietet das Programm die volle Bandbreite eines faszinierenden Musikers, der zu seinem 20-jährigen Jubiläum auf deutschen Bühnen mit einer großen Tournee unterwegs ist.

Viele erkennen in seiner Stimme eine der ursprünglichsten und authentischsten Klangfarben des zeitgenössischen italienischen canzone dautore wieder. In Palermo geboren und aufgewachsen, lebt er seit 15 Jahren in Zürich.

Nach 12 Alben und verschiedenen weiteren Veröffentlichungen (mehr als 250 000 verkaufte Tonträger) präsentiert der sizilianische Liedermacher ein Extrakt aus seinem Liedrepertoire ein perfekt inszeniertes Soloprogramm!

Eine Vorstellung reich an persönlichen Emotionen und Erlebnissen, Begegnungen mit außergewöhnlichen Menschen und Melodien, gesammelt in allen Winkeln der Welt.

Alte und neue Lieder, wie ein feiner roter Faden miteinander verbunden, zeigen schnell den unvergleichlichen Weg dieses vielseitigen und anspruchsvollen Künstlers.

Als Special-Guest wird sich auf außergewöhnliche Art und Weise der Gitarrist Enzo Sutera einbringen. Ein besonders feinfühliger Musiker von großer Bravour, welcher bereits in den letzten Jahren bei Hunderten von Konzerten Pippo Pollinas Weggefährte gewesen ist.

 PHOTOS:
 PRESSEMELDUNGEN:
 Südkurier (16-12-2007)
"Zwei kleine Italiener" begeistern das Publikum
Zwei kleine Italiener brachten am vergangenen Sonntag die Alte Kirche in Rulfingen zum Kochen: Pippo Pollina und der Gitarrist Enzo Sutera als Special guest. Das war Unterhaltung vom Feinsten - und mit viel Charme. Mit stürmischem Applaus begrüßten die rund 150 Besucher Pippo Pollina, der nach drei Jahren wieder einmal nach Rulfingen kam. Schon für sein erstes Lied, italienisch und sehr stimmungsvoll, bekam Pippo stürmischen Applaus, was sich bei jedem Vortrag oder Beitrag fortsetzte. Denn er hatte auch etwas zu erzählen. Aus dem Buch über seine Vergangenheit, das er immer wieder hinzu zog, um für jede Geschichte auch ein Lied zu bieten. Alte Volkslieder in neuer Fassung, an deren Texte er sich jedoch nicht mehr erinnerte. Ist egal, Sie verstehen mich sowie nicht, meinte Pippo, nachdem er sich zuvor vergewissert hatte, dass seit seinem letzten Auftritt nur uno italienisch gelernt hat.
So erzählt er auf Deutsch und singt italienisch von dem Club der Hässlichen, dessen Gründer er gewesen sein will. Einzige Aufnahmebedingung: Man darf noch nie eine Freundin gehabt haben. Begleitet von Enzo Sutera sitzt Pippo am Keyboard und singt von Dr. Jekill und Mr. Hyde und von La vito tonight. Als er von einer imaginären Heike im damaligen Ostberlin anfangs der 80er Jahre erzählt, wirds sogar ein bisschen politisch. Er habe sie bei einem Jugendfestival kennen gelernt, sie war seine Fremdenführerin und er durfte keinen Schritt alleine machen. Sie habe ganz den sizilianischen Vorstellungen einer deutschen Frau entsprochen, sie war eine blonde Walküre!
Nach einer Pause erfüllen die beiden Musiker Wünsche aus dem Publikum. O sole mio, stimmt er nur kurz an, um in Questo mondi umzuleiten. Bella ciao mit Unterstützung des Rulfinger Chores klingt einfach fantastisch. Und einen ganz speziellen Wunsch erfüllt er mit Unter den Linden, einem Lied, das die Zeit nach dem Mauerfall beschreibt.
Noch einmal erzählt er aus der Kindheit im kleinen Dorf in Sizilien, aus dem auch einst der Onkel in den 60er Jahren nach Deutschland zum arbeiten ging. Nach Solingen. Als Weihnachtsgeschenk habe er immer Messer mitgebracht. Das richtige für Sizilien, setzt er lachend hinzu. Dankeschön für diesen schönen Abend, verabschiedet er sich, nicht ohne ein paar Zugaben gegeben zu haben. Danke schön Pippo und Enzo, kann man da nur erwidern.
Gudrun Beicht
 KOMMENTARE:
Es wurden bisher keine Kommentare geschrieben
 NAVIGATION:
Zurück zur Archivübersicht
 
Schwäbische Zeitung
 
Holiday Mengen
 
Photos unserer Veranstaltungen können Sie im Archiv anschauen!
 
Finden Sie den richtigen Parkplatz