MENÜ
 
BESUCHERSTATISTIK
Total:829125
Gestern:404
Heute:450
Online:2
ARCHIV
 BESCHREIBUNG:
 Dieter Köhnlein Trio Konzert 
Sa. 24.02.2007 | 20:00 Uhr Arbeitskreis Alte Kirche 

Das Dieter Köhnlein Trio spielt Kompositionen des Bandleaders. Sie sind in der Sprache des modernen Jazz geschrieben. Die Musik des Trios bewegt sich zwischen sperrigem Blues und quirligem Latin Jazz, zickigem Neo Bebop und subtilen Balladen. Der Klang der Gruppe wird gleichermaßen geprägt von Powerplay, lyrischem Spiel und freien Passagen.
Das Trio machte im Auftrag des Goethe-Institutes eine Balkan-Tournee, gab Konzerte in Algerien, Tunesien und Indien und veröffentlichte im Frühjahr 2000 mit dem Saxophonisten Volker Schlott eine Live-CD. Die Presse urteilte: Jazz-CD des Monats. Fünf Sterne Meisterhaft (Walter Schätzlein, Plärrer). Und: Da verbinden sich Intelligenz, Spielwitz und musikalischer Instinkt aufs Fröhlichste. Kluge Musik für den Bauch. Köhnlein und die Seinen haben internationales Top-Niveau. (Dr. Thomas Wörtche, Jazz Podium)
Dieter Köhnlein:
studierte Musikerziehung an der Universität Erlangen/Nürnberg. Er veröffentlichte verschiedene CDs: als Solist, im Duo (mit Uwe Kropinski und Volker Schlott) und mit Bands. Für das Goethe-Institut und das Auswärtige Amt gab er Solo-Konzerte in Mittel- und Südamerika, Sri Lanka, Spanien und in der Ukraine. Neben seiner Arbeit als Pianist und Komponist (Kompositionsaufträge zu Facing America, 100 Jahre Siemens-Nürnberg, 1250 Jahre Ansbach) unterrichtet er als Dozent bei einigen Jazz-Workshops. 1997 erhielt er den Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg, 1999 erschien sein CD-Kunstbuch mit dem Maler Gregor Hiltner.

Rudi Engel:
studierte Kontrabass an den Musikhochschulen in Würzburg und Frankfurt und nahm an Workshops bei Ron Carter, Barre Phillips, Ron McClure und Rufus Reid teil. Mit dem Bill Molenhof Trio tourte er zweimal durch die USA. Er begleitete namhafte Solisten wie Ack van Royen, Benny Bailey, Bob Mintzer, Ernie Watts, Bobby Shew, Tony Lakatos, Leszek Zadlo, Dusko Goykovich und ist Professor für Jazzbass an der Musikhochschule Würzburg und Dozent an der Musikhochschule Nürnberg.

Ray Kaczynski:
studierte Schlagzeug und Komposition an der Central Michigan University und der University of Wisconsin, danach fünf Jahre Mridangam bei Sri R. V. Raghavan. Er konzertierte mit Randy Brecker, Joe Lovano, Jimmy Knepper, Roswell Rudd, Doc Cheatham, Milt Hinton, Richard Davis, Jaki Byard, David Murray, Julius Hemphill, Don Byron, Ernie Watts, Sirone Jones, Billy Bang und Elliot Sharpe. Er trat auf in berühmten Jazzclubs wie Sweet Basils und Birdland, der CBGBs Gallery und der Knitting Factory.

 PHOTOS:
 KOMMENTARE:
Es wurden bisher keine Kommentare geschrieben
 NAVIGATION:
Zurück zur Archivübersicht
 
Schwäbische Zeitung
 
Holiday Mengen
 
Photos unserer Veranstaltungen können Sie im Archiv anschauen!
 
Unterstützen Sie uns !!!