MENÜ
 
BESUCHERSTATISTIK
Total:829081
Gestern:404
Heute:406
Online:3
ARCHIV
 BESCHREIBUNG:
 Ranicki-Marsch - Eine Co-Produktion des Landestheater Tübingen (LTT) mit Gothard Sinn Theater 
Fr. 22.06.2001 | 20:00 Uhr Volkshochschule Mengen 
Alle zwei Monate schart Marcel Reich-Ranicki das Literarische Quartett um sich und tritt mit ihm an zu einem rhetorischen Spitzenballet auf dem Rücken meist deutschsprachiger Autoren. Angenommen niemand erscheint, die Primadonna bleibt solo. Nun erst läuft sie zur Höchstform auf, sie bläst zum Ranicki-Marsch durch die Institutionen nicht nur des kulturellen Lebens. Zurück bleibt ein Trümmerhaufen und darunter begraben liegt alles, was je für sich den Anspruch erhob, Resultat menschlicher Geistestätigkeit zu sein, alles von den Hieroglyphen bis zum letzten Versuch Peter Handkes. Aber auch die real existierende Wirklichkeit hält den gnadenlosen Rundschlägen nicht stand, denn: Was ist spannender, Literatur oder Realität? Antwort: Beides nicht! Ralph Ranitzke, so heißt unser Ranicki wettert auch auf all das, was Ihnen schon immer an Ihrer Heimatstadt auf die Nerven gegangen ist, selbstverständlich erst nach sorgfältigen Recherchen im Vorfeld. Und wie Phönix aus der Asche taucht Walther Bentz auf, alias Walter Jens und wetzt seinen Geist am Thema Stille um das deutsche Pausenzeichen. Erleben Sie diese Zwangsvorstellung und genießen Sie anschließend, wie der Schmerz nachlässt.
 KOMMENTARE:
Es wurden bisher keine Kommentare geschrieben
 NAVIGATION:
Zurück zur Archivübersicht
 
Schwäbische Zeitung
 
Holiday Mengen
 
Photos unserer Veranstaltungen können Sie im Archiv anschauen!
 
Unterstützen Sie uns !!!