MENÜ
 
BESUCHERSTATISTIK
Total:708143
Gestern:422
Heute:377
Online:2
ARCHIV
 BESCHREIBUNG:
 Burr und Klaiber - Einfach gut geträumt Konzert 
Sa. 25.04.2009 | 20:00 Uhr Arbeitskreis Alte Kirche 

Aktuelles Programm -Einfach gut geträumt- ausgezeichnet mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2008.

Burr & Klaiber lassen ihr Publikum an jenem magischen Moment teilhaben, wenn große Kunst entsteht. Das spürt man und das vergisst man nie mehr.
-Einfach gut geträumt- unter diesem Motto steht das aktuelle Programm des Duos. Schon das erhebend optimistische Titelstück lässt den Zuhörer die Augen schließen und tief durchatmen. Wie in einem Traum schaffen es Burr & Klaiber, ihre Gäste an nur einem Abend durch ganze Epochen zu führen, durch die Welt der Musik.
So unterschiedlich Winfried Burr und Siegfried Klaiber abseits der Bühne sind, auf der Bühne sind sie ein einziger musikalischer Organismus: Burr & Klaiber. Das ist eine Gabe der Natur, sagen sie, und die möchten wir teilen.
Kein Konzert klingt wie das vorherige, sie haben das Können, jedem Lied mit Respekt neue Facetten zu geben. Sie folgen einander mit der ungezähmten Freude versierter Musiker am Entdecken neuer Klangpfade. Und sie verirren sich nie.
Blues, Folk, Jazz, Flamenco, Rock, sphärisch-meditative Sequenzen, auch klassisches Lied, keine Schublade passt für Burr & Klaiber, zuhause fühlen sie sich jedoch in allen Stilen.
Alles geben! ist das Prinzip des Ausnahmegitarristen und Sängers Siegfried Klaiber und von Winfried Burr, dem Geiger und Saxofonisten mit der wandlungsfähigen Stimme. Und wer einmal gesehen hat, wie bei ihnen Herz und Seele, unbändige Energie und die Liebe zum Detail ineinander gehen, wird daran nicht zweifeln.
Die Darbietungen, die längst in der Spitzenriege internationaler Konzerte verankert sind, wurden mit euphorischem Beifall gefeiert, schrieb der Kölner Stadtanzeiger.

 PHOTOS:
 PRESSEMELDUNGEN:
 Schwäbische Zeitung Mengen (29-04-2009)
Musikalische weltreise reißt mit
Eine Sternstunde der Live-Musik haben Besucher in der Alten Kirche in Rulfingen erlebt. Das Duo Burr & Klaiber unterstrich mit einem großartigen Auftritt, wieso es im vergangenen Jahr mit dem Baden-Württembergischen Kleinkunstpreis ausgezeichnet wurde. Egal ob Weihnachtsweise, Sinti-Swing, Blues oder Rock-Klassiker, was an Altbekanntem in den Händen dieser Ausnahmemusiker gedeiht, kann in der deutschen Konzertszene als einmalig bezeichnet werden. Mit Titeln wie Naher Osten - Ferner Westen ging es auf eine enorm kurzweilige musikalische Weltreise, bei der die Borschaft der Völkerverständigung nicht zu kurz kam. Während Winfried Burr seinem Ruf als Teufelsgeiger gerecht wurde, begeisterte Siegfried Klaiber als begnadeter Fingerpicker. him
 Südkurier (29-04-2009)
Geniale Vorstellung in tollem Ambiente
Sie sind absolute Profis und keine Neulinge. Sie kennen sich aus im Musikgeschäft und wissen, wie sie ihr Publikum begeistern können. Sie hatten sich nach zehn Jahren intensiver Zusammenarbeit getrennt und erst im Sommer 2006 wieder zusammengefunden. Das war gut so! Im Jahr 2008 bekamen sie den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg. Am vergangenen Samstag faszinierten sie das Publikum in der Alten Kirche in Rulfingen. Burr & Klaiber, das ist mehr als ein Duo das ist Faszination in Musik, gepaart mit einer nahezu virtuosen Beherrschung der Instrumente.

Egal ob Kompositionen aus der eigenen Feder (echt irre: Isny im Allgäu) oder solche von anderen Größen der Musikszene: Winfried Burr, der Teufelsgeiger und Siegfried Klaiber, der Saitenakrobat, sie bringen jeden Titel in der ganz besonderen Art, die diesen Sound ausmacht. Das ist Musik, die unter die Haut geht (würde sie aber vielleicht auch etwas leiser tun), Musik die dieses Kribbeln im Rückgrat erzeugt, das sich langsam bis zum Gehirn hocharbeitet und dort diese Bilder erzeugt, die haften bleiben im Gedächtnis. Es sind Bilder von Musik, vom verzerrten Gesicht Klaibers, wenn er eins wird mit dem Instrument und der Bogen so schnell über die Saiten hüpft, dass es fast schon Atem beraubend ist. Der Mann soll 54 sein? Seine Geige beherrscht er jedenfalls wie ein junger Gott, wenn er im Auf und Ab des Körpers die Gefühle in Wallung bringt. Siegfried Klaiber ist ein Jahr jünger, aber viel ruhiger. Er sitzt auf seinem Stuhl, die Gitarre auf dem übergeschlagenen Bein und spielt.

Er spielt, als hätte er nie in seinem Leben etwas anderes gemacht. Sein Fingersatz ist der Traum jedes Hobby-Gitarristen. Der Mann ist super! Und wenn er dann noch den großen Hit eines anderen Gitarreros spielt, dann merkt man, es muss nicht die E-Gitarre des Jimi Hendrix sein, die den Ruf Hey Joe wieder zum Leben erweckt. Siggis Akustische tut es auch und wie!

Burr und Klaiber faszinierten bis zur letzten Zugabe und die Alte Kirche in Rulfingen wurde einmal mehr ihrem Ruf als einer besten Konzerträume der Region gerecht. Nur schade, dass der Altar hinter der Bühne abgedeckt war. Das wäre ein optisches I-Tüpfelchen auf ein Konzert gewesen, das nur eine Bestnote erhalten kann. Man darf auf die neue CD gespannt sein.

Karlheinz Fahlbusch
 KOMMENTARE:
Es wurden bisher keine Kommentare geschrieben
 NAVIGATION:
Zurück zur Archivübersicht
 
Schwäbische Zeitung
 
Holiday Mengen
 
Photos unserer Veranstaltungen können Sie im Archiv anschauen!
 
Unterstützen Sie uns !!!