MENÜ
 
BESUCHERSTATISTIK
Total:708127
Gestern:422
Heute:361
Online:2
ARCHIV
 BESCHREIBUNG:
 Jugendmusik - Vorspielnachmittag Konzert 
So. 14.12.2008 | 14:00 Uhr Musikkapelle Rulfingen 
 PRESSEMELDUNGEN:
 Schwäbische Zeitung (23-12-2008)
Junge Musikanten ziehen alle Register
RULFINGEN - Mütter, Väter, Omas und Opas zogen in die Alte Kirche in Rulfingen ein, um zu hören und zu sehen, was ihre Kinder und Enkel gelernt haben. Beim Vorspielnachmittag der Bläserjugend der Musikkapelle Rulfingen waren alle Plätze besetzt.

Die Jugendleiterin Christina Ott moderierte die Veranstaltung und stellte nach der Begrüßung der Gäste die Bläserjugend des Musikvereins vor.

Christina Ott führte durch ein abwechslungsreiches Programm, das aus Einzel- und Gruppenvorträgen der verschiedenen Instrumente und einem abschließenden Konzert der Jugendkapelle bestand.

Die Jüngsten durften mit ihren Blockflöten beginnen und zeigen, was sie teilweise in recht kurzer Zeit schon sich angeeignet haben. Jan Hagmann, Corinna Neher, Jonas Boden, Marius Hiler und Chiara-Celeste Marino werden unterrichtet von Verena Moll und Karen Bentele. Was man aus einer Querflöte rauszaubern kann, bewiesen Lara Kayser, Nathalie Boden, Isabelle Hengge, Jana Kayser und Sarah Voggel.

Den Wechsel von Blockflöte auf Klarinette haben Jule Briesemeister und Katharina Kiem gewagt. Ein gutes Ergebnis durch Fleiß und Ehrgeiz boten Franziska Stark, Julia Lorenz, Melanie Walz, Christina Lutz und Franz Lutz.

Was einem Saxophon zu entlocken ist, konnten die Zuhörer vom Duo Hannah Briesemeister und Christoph Kiem erfahren. Die Titelmelodie zum Film Winnetou blies gekonnt Jennifer Lutz auf dem Tenorhorn.

Jan Briesemeister, Alexander Neher und Robin Sedelmayer lieferten auf ihren Trompeten einen flotten Blues, und am Schlagzeug ließ Thorsten Müller anschließenden die Micki Maus tanzen.

Lob und Dank für verdiente Ehrungen gab es im Anschluss reichhaltig von der Jugendleiterin, denn jede Arbeit verdient auch ihren Lohn.

Zusätzliches Lernen der Musiklehre und weiterer Instrumentalunterricht sind erforderlich für das Leistungsabzeichen. Christina Lutz und Julian Stark haben sich der D1-Prüfung gestellt und diese bestanden. Urkunde und Ehrennadel in Bronze des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg durften beide in Empfang nehmen. Ab sofort haben sie ihren Platz in den Reihen der Musikkapelle.

Gefestigte musikalische Kenntnisse sind erforderlich für die nächsthöhere Stufe. Jana Kayser, Sarah Voggel, Franz Lutz und Christian Walz absolvierten die D2-Prüfung und bekamen die Silberne Ehrennadel angeheftet. Zwei Jungmusikerinnen haben sich beim Wettbewerb Jugend musiziert im Januar in Friedrichshafen der überaus strengen Jury gestellt. Jana Kayser und Sarah Voggel brachten den zweiten Preis mit nach Hause.
Schultes überreichte Ehrennadel

Beim Jahreskonzert der Jugendmusikschule Mengen hat Bürgermeister Stefan Bubeck den beiden die Ehrennadel der Stadt überreicht. Zusammen mit dem Schlagzeuger Philipp Wiest nahmen die jungen Damen am Tag der Bläserjugend im April in Hundersingen teil.

Die höchste Wertung, nämlich Mit hervorragendem Erfolg teilgenommen, wurde den drei Jungmusikern ausgesprochen.

Eine Einladung zum Badeerlebnis mit anschließendem Pizza-Essen hat Christina Ott allen Jungmusikerinnen und Musiker für den Fleiß als Überraschungsgeschenk präsentiert - und stieß damit auf freudige Resonanz.

Bevor die gesamte Jugendkapelle unter der Leitung von Verena Moll und Gregor Lutz mit ihrem Debüt den Vorspielnachmittag musikalisch abschloss, erhielten die zahlreichen Helfer und Gönner ein Dankeschön für die vielen Handreichungen während des ganzen Jahres.
 KOMMENTARE:
Es wurden bisher keine Kommentare geschrieben
 NAVIGATION:
Zurück zur Archivübersicht
 
Schwäbische Zeitung
 
Holiday Mengen
 
Photos unserer Veranstaltungen können Sie im Archiv anschauen!
 
Unterstützen Sie uns !!!