MENÜ
 
BESUCHERSTATISTIK
Total:829091
Gestern:404
Heute:416
Online:2
ARCHIV
 BESCHREIBUNG:
 ...ich bin etwas schief ins Leben gebaut... -
Joachim Ringelnatz staunt über die Welt
Kleinkunst 
So. 21.10.2007 | 19:00 Uhr Arbeitskreis Alte Kirche 

Ein vergnüglicher Abend mit Bernd Wengert, Rezitation und Carmen Hörberger, Akkordeon

Das Leben von Joachim Ringelnatz verlief bunt und vielfältig. Er war Dichter, Maler, Kabarettist. Bekannt und populär wurde er vor allem durch seine komisch-grotesken Gedichte, die er mit spielerischer Heiterkeit auf zahlreichen Kleinkunstbühnen zwischen Berlin und München auch selbst vortrug und natürlich als Schöpfer des trinkfesten Seemanns Kuttel Daddeldu.
Ringelnatz, als Hans Bötticher 1883 in der Nähe von Leipzig geboren, wurde nur 51 Jahre alt. Sein kurzes, aufregendes Leben war geprägt von großer Melancholie, aus der heraus der unvergleichliche Humor und der oft nicht erkannte zarte Ernst in seinen Gedichten erst entstehen konnte.
Er war ein Vagabund auf dem Ozean des Lebens, ein Spießbürger-schreck, der mit wachen Augen über die Welt und die Menschen
staunte und vor allem über die Dinge dahinter.

Bernd Wengert und Carmen Hörberger am Akkordeon gehen dem Leben von Joachim Ringelnatz nach und lassen ihn und sein dichterisches Werk auf der Bühne lebendig werden.

Ich kann eine Bohrmaschine
Einen Hosenträger oder ein Kind
So lieben wie eine Biene
Oder wie Blumen im Wind

Weiterführende Links:

www.berndwengert.de

 KOMMENTARE:
Es wurden bisher keine Kommentare geschrieben
 NAVIGATION:
Zurück zur Archivübersicht
 
Schwäbische Zeitung
 
Holiday Mengen
 
Photos unserer Veranstaltungen können Sie im Archiv anschauen!
 
Unterstützen Sie uns !!!