MENÜ
 
BESUCHERSTATISTIK
Total:618350
Gestern:163
Heute:50
Online:2
ARCHIV
 BESCHREIBUNG:
 Swinging Mallets play Bach - Musikfestwochen Donau-Oberschwaben Konzert 
Fr. 17.05.2013 | 20:00 Uhr Stadt Mengen 

Wow! Welche Virtuosität
Swinging Mallets play Bach ein musikalisches Spiel mit den Sti(e)len!
Für Roland Härdtner bedeutet dieses Spiel eine besondere Herausforderung, nämlich Werke von J. S. Bach mit Malletstielen gespielt in unterschiedlichen Musikstilen zu arrangieren.
Die Idee, Bach in unkonventioneller Weise zu interpretieren, ist zwar nicht neu, doch wollte man sich nicht auf eine bestimmte Form beschränken. Vielmehr war es das erklärte Ziel, die Musik des Vaters aller Komponisten mit verschiedenen stilistischen Mitteln der heutigen Zeit zu spielen. Dabei sind natürlich die klanglichen Möglichkeiten dieser Instrumentalbesetzung, im Jazz-, Latin-, Rock-, Pop-, Funk- oder Fusion- Stil zu spielen, begrenzt.
Dass dies dennoch sehr überzeugend gelang, zeigen schon vor Veröffentlichung der CD das große Interesse von Rundfunk und Presse und die vielen Reaktionen Kulturschaffender unterschiedlichster Couleur. Als echtes Crossover-Projekt spielen drei exzellente Jazzmusiker (Boris Ritter am Piano, Klaus Dusek am Bass und Lars Binder an den Drums) zusammen mit Roland Härdtner, der aufgrund seines musikalischen Werdegangs eher als Klassiker bezeichnet werden kann.
Während der Mallets-Spezialist hauptsächlich durch Variationen der kompositorischen Vorlage die Fahne J. S. Bachs hochhält, improvisiert das Jazz-Trio mit viel Freiraum für die Instrumentalsoli. Dennoch bleibt die Formation in einem harmonisch klar definierten und präzise ausarrangierten Gefüge, sodass die Struktur des interpretierten Werkes immer erkennbar bleibt.
Kartenvorverkauf im Bürgerbüro der Stadt Mengen, Hauptstraße 90, 88512 Mengen. Jungendliche bis 14 Jahre sind frei.

 KOMMENTARE:
Es wurden bisher keine Kommentare geschrieben
 NAVIGATION:
Zurück zur Archivübersicht
 
Schwäbische Zeitung
 
Holiday Mengen
 
Holiday Mengen
 
Photos unserer Veranstaltungen können Sie im Archiv anschauen!